Sektionen

Mesola - Gorino

Mesola - Gorino

Das Schloß von Mesola wurde dem Po di Goro entlang errichtet, auf Wunsch des Herzogs Alfonso II d’Este, heute ist es der Sitz des Naturparkhauses des Po-Delta-Parks. Wenn man die Route "Destra Po" folgt, begleitet man den Fluss in seiner letzten Strecke zum Meer, und man hat auf der rechten Seite die Oase von Santa Giustina und die Wassersaugpumpe Pescarina, zum Schluss erreicht man die kleine Stadt Goro, bekannt für ihren Hafen und die Verarbeitungsbetriebe der Produkte der Adria, insbesondere Miesmuscheln und Venusmuscheln, die man in den örtlichen Restaurants essen kann. Dann kann man nach Gorino zum Leuchtturm weiterfahren, um die Migration von Reihern und Flamingos zur Garzaia di Codigoro bei Sonnenuntergang zu sehen. Das kann man nur machen, wenn man eines der vielen Schiffe nimmt, die vom Hafen auslaufen, um die Geheimnisse, Gerüche und Traditionen von der Bucht von Goro zu entdecken.

Reisezeit und technischen Eigenschaften

Kurze Route, für alle geeignet, meistens auf einem Weg, der nur für Fahrräder und Fußgänger bestimmt ist, völlig signalisiert (FE20). Diese Route steht auch in der Bike Map „Rund um den Mesola-Wald“ und schließt verschiedene Alternativen und Routen ein, um die Nordstation des Po-Delta-Parks zu entdecken (im Maßstab 1:70.000).

Beiträge zu diesem Thema

Orte auf der Reiseroute

Informationsbüro

zuletzt verändert: 18.02.2015 05:09
Ferrara Bike

ferrarabike.com

Entdecken Sie den Abschnitt der Radfahren in der Provinz Ferrara.

Eine Reise durch Kunst, Geschichte, Natur, Essen und Wein!

Suche im Abschnitt
Chiudi menu
Touristische Infos