Sektionen

Pomposa - Mesola

Pomposa - Mesola

Von der Abtei von Pomposa fährt man weiter in Richtung Venedig. Nach dem Flugplatzgelände in der Nähe von Val Giralda, kommt man zum Eingang des Naturschutzgebiets Großer Wald von Mesola, mit einer üppigen Vegetation, das natürliche Habitat der heimischen Hirsche. Dann fährt man weiter, mit dem Wald auf der rechten Seite bis zum Abate-Turm, einem alten Gebäude für die Kontrolle von Wasser, nach dem System der Tore "Porte Vinciane", das von Leonardo da Vinci erfunden wurde. Durch das ländliche Gebiet kommt man dann zur Stadt Mesola, mit ihrem Schloss der Familie d’Este, das auf den Po di Goro hinausgeht, und mit dem Museum des Walds von Mesola und seiner Hirsche. Von hier aus kann man die Route Destra Po leicht erreichen oder man kann einen Ausflug im Boot machen (nur auf Reservierung).

Reisezeit und technischen Eigenschaften

Kurze Route, für alle geeignet, signalisiert, komplett asphaltiert, meistens auf wenig frequentierten Nebenstraßen, mit einigen Strecken auf Wegen, die nur für Fahrräder und Fußgänger bestimmt sind. Für diese Route kann man von den Touristeninformationsbüros die entsprechende Bike Map bekommen (im Maßstab 1:70.000).

Beiträge zu diesem Thema

Orte auf der Reiseroute

Informationsbüro

Fremdenverkehrsamt von Codigoro - Abtei von Pomposa

Pomposa
Via Pomposa Centro, 1
telefax 0533 719110
zuletzt verändert: 18.02.2015 05:05
Ferrara Bike

ferrarabike.com

Entdecken Sie den Abschnitt der Radfahren in der Provinz Ferrara.

Eine Reise durch Kunst, Geschichte, Natur, Essen und Wein!

Suche im Abschnitt
Chiudi menu
Touristische Infos