Sektionen

Kunst-und Kulturrouten

Ferrara

Die Stadtmauern

Die neun Kilometer langen Mauern säumen fast ganz Ferrara. Es handelt sich um einen der vollständigsten und interessantesten Mauerringe Italiens.

Ferrara Orte der Literatur - Giorgio Bassani in Ferrara

Giorgio Bassani wurde 1916 in Bologna als Kind einer wohlhabenden ferrareser Familie jüdischer Herkunft geboren. Er wuchs in Ferrara auf, besuchte hier das Gymnasium und schloß 1943 die Universität ab.

Ferrara Orte der Literatur - Ludovico Ariosto in Ferrara

Ludovico Ariosto wurde 1474 in Reggio Emilia geboren. Er war Sohn einer adeligen ferrareser Familie und ließ sich 1484 in Ferrara nieder. Hier studierte er zunächst Rechtswissenschaften, wechselte später aber zur literarischen und filosofischen Fakultät über.

Cento

Wanderweg in Cento

Die Stadt des Malers Guercino ist eine kleine Hauptstadt der Kunst, der Industrie und der Gastronomie, in der die Traditionen von Ferrara, Bologna und Modena zusammenführen.

Comacchio

Wanderweg in Comacchio

Comacchio ist eine Insel mit Kanälen, Gassen, Brücken und Durchgängen in geheimnisvoller und romantischer Atmosphäre undbildet das kunsthistorische Ziel dieser Tour.

in der gesamten Provinz

Die Innenstadt

Bereits seit dem Mittelalter ist das Viertel um die Kathedrale das Zentrum des städtischen Lebens.

Die Renaissance Stadt

Während des gesamten Mittelalters und eines großteils des 15. Jahrhunderts verlief die nördliche grenze der Stadt entlang der heutigen Verkehrsader Viale Cavour - Corso Giovecca.

Die Stadtmauern

Die neun Kilometer langen Mauern säumen fast ganz Ferrara. Es handelt sich um einen der vollständigsten und interessantesten Mauerringe Italiens.

Ferrara Orte der Literatur - Giorgio Bassani in Ferrara

Giorgio Bassani wurde 1916 in Bologna als Kind einer wohlhabenden ferrareser Familie jüdischer Herkunft geboren. Er wuchs in Ferrara auf, besuchte hier das Gymnasium und schloß 1943 die Universität ab.

Ferrara Orte der Literatur - Ludovico Ariosto in Ferrara

Ludovico Ariosto wurde 1474 in Reggio Emilia geboren. Er war Sohn einer adeligen ferrareser Familie und ließ sich 1484 in Ferrara nieder. Hier studierte er zunächst Rechtswissenschaften, wechselte später aber zur literarischen und filosofischen Fakultät über.

Jüdische Ferrara

In Ferrara existiert ein verborgenes Kerngebilde, es handelt sich um den jüdischen Nukleus, wichtiges Element der städtischen Gemeinschaft.

Kamera ab: eine Tour zu Schauplätzen berühmter Filme

Das Gebiet der Provinz Ferrara, das die Bewohner in jahrhundertelanger hartnäckiger Arbeit dem Wasser abgetrotzt und nach ihren Wünschen modelliert haben, war für das italienische Kino sehr oft Schauplatz von Geschichten voller Leidenschaft und dramatischer Existenzen.

Paläste und Kirchen der Renaissance

An der alten Via di San Francesco, der zentralen Achse der auf Initiative von Niccolò III. errichteten Viertel der mittelalterlichen Stadt,...

Wanderweg in Cento

Die Stadt des Malers Guercino ist eine kleine Hauptstadt der Kunst, der Industrie und der Gastronomie, in der die Traditionen von Ferrara, Bologna und Modena zusammenführen.

Wanderweg in Comacchio

Comacchio ist eine Insel mit Kanälen, Gassen, Brücken und Durchgängen in geheimnisvoller und romantischer Atmosphäre undbildet das kunsthistorische Ziel dieser Tour.

Wo einst der Po Floss

Im Mittelalter floss der große Po unmittelbar südlich an Ferrara vorbei. Die Stadt verfügte damals über einen wichtigen Flusshafen, der ihr Reichtum und Wohlstand einbrachte.

Chiudi menu
Touristische Infos