Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

MEIS Nationalmuseum des italienischen Judentums und der Shoah

Die Dauerausstellung des Meis "Juden, eine italienische Geschichte" wird wieder geöffnet
MEIS Nationalmuseum des italienischen Judentums und der Shoah
>JUDEN. EINE ITALIENISCHE GESCHICHTE Die Dauerausstellung des MEIS, die regelmäßig ergänzt und überarbeitet wird, erzählt die Geschichte und Erfahrung der Juden in Italien. Von den ersten Zeugnissen im alten Rom führt die Ausstellung bis zur Renaissance und zur kulturellen Blüte der Halbinsel. Begegnungen, Konfrontationen, Alltag und Austausch werden durch Objekte, künstlerische Arbeiten, multimediale Installationen, Videos und den virtuellen Leitfaden der Experten dargestellt.
> „DER GARTEN DER FRAGEN“. Sofort beim Betreten des MEIS, wird man vom „Garten der Fragen“ begrüßt: einem grünen Labyrinth, wo jüdische Speisevorschriften, biblische Pflanzen und ihre symbolische Bedeutung sowie die verschiedenen überlieferten traditionellen Rezepte entdeckt werden können.

Eröffnung

Museums- und Gartenzeiten: Freitag, Samstag und Sonntag 10.00-18.00 Uhr:
Nur Garten: auch von Dienstag bis Donnerstag: 10.00-13.00 Uhr, 16.00-18.00 Uhr

Preis

Sondertarif für den Sommer: € 5,00;

Für Kinder unter 6 Jahren, Behinderte, Journalisten, Soldaten, Touristenführer, ICOM-Mitglieder freier Eintritt.
Der Garteneintritt ist gratis

Frei

  • Kinder bis 6 Jahre
  • Disabled persons with one accompanying person
  • Journalisten
  • Conscripts
  • Tourist guides
zuletzt verändert: 12.07.2020 12:27
Chiudi menu
Touristische Infos