Sektionen

Rocca

Die Burg und die Porta Pieve sind das, was von der alten Befestigungsanlage der Stadt Cento übrig geblieben ist.
Rocca

Die erste Anlage wurde 1378 auf Veranlassung des Bischofs von Bologna errichtet und Mitte des 15. Jh. durch eine neue ersetzt. Diese wurde mehrfach erweitert und verstärkt, besonders auf Initiative des Kardinals Giulio della Rovere (Bischof von Bologna und später Papst Julius II.), der sich des Öfteren in der Festung aufhielt und für sie Dekorationen in Auftrag gab (1485), die heute leider nicht mehr existieren. Der Bau besteht aus einem viereckig angeordneten kompakten Körper mit vier massiven Türmen. Früher war die Anlage von einem Burggraben umgeben, der vom Canalino di Cento mit Wasser gespeist wurde. In den östlichen und südlichen Burgmauern erkennt man noch zahlreiche Schießscharten und Feuerlöcher.

Eröffnung

Samstag und Feiertage 10.00-13.00 / 15.00-18.30.

Preis

Freaier Eintritt

Kontakte

Cento - Piazzale della Rocca

Informationsbüro

Fremdenverkehrsamt von Cento

Cento
Piazza Guercino, 39
telefax 051 6843398
zuletzt verändert: 06.10.2015 04:31
Chiudi menu
Touristische Infos