Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

San Cristoforo alla Certosa

Die Kirche San Cristoforo alla Certosa ist eine der bedeutendsten und kostbarsten Sehenswürdigkeiten des historischen und künstlerischen Erbes aus Ferrara.
San Cristoforo
San Cristoforo alla Certosa

Die Kirche wurde 1452 von Borso d’Este außerhalb der damaligen Stadtgrenzen errichtet. Im Zuge der Herkulischen Erweiterung (Addizione Erculea) wird dieser Bereich in die Stadtmauern der Estenser eingegliedert und verliert daher sein ursprüngliches Merkmal einer Einsiedelei. Aufgrund der mittlerweile erlangten Bedeutung und Bekanntheit entsteht 1498 der Bedarf, einen neuen, großartigen Tempel zu errichten, dessen Planung Biagio Rossetti anvertraut wird.

Im Lauf der Jahrhunderte wird der Kloster der Kartäuser verschiedenen Änderungen unterzogen, wie zum Beispiel dem Abriss der ersten Kirche und von Teilen der Kreuzgänge, bis er 1913 endgültig zum öffentlichen Friedhof umgewandelt wurde.

Der Tempel, der 1944 von den Bomben beschädigt und danach nur teils wiedererrichtet wurde, hat das alte Zierwerk, das aus monumentalen, kostbaren Altarbildern besteht, die großartigen Gemälde, unter denen die Altarbilder des Bastianino hervorstechen, und die prächtigen liturgischen Geräte wieder erhalten.

Eröffnung

8.45 - 17.15 (Sommer). 8.45-16.45 (Winter)

Preis

Freier Eintritt

Kontakte

zuletzt verändert: 28.08.2020 16:10
Chiudi menu
Touristische Infos