Sektionen

Kirche Santa Maria in Vado

Die Kirche wurde in sehr früher Zeit in der Nähe einer Furt (ital. ‘guado’ = ‘vado’), also einer seichten Stelle des Flusses Po, errichtet.
Kirche Santa Maria in Vado

Sie wurde sehr wichtig, nachdem am Ostertag des Jahres 1171 ein eucharistisches Wunder geschehen war. Als der Priester die Hostie gebrochen hatte, waren aus dieser einige Blutstropfen gespritzt und hatten das Gewölbe über dem Altar benetzt. Bald darauf wurde die Kirche von vielen Wallfahrern aufgesucht und später, d.h. ab 1495, in Anerkennung ihrer religiösen Bedeutung vergrößert. Die Kirche besteht ähnlich einer Basilika aus drei mit Säulenreihen unterteilten Schiffen, Querschiff und Apsis. Auf Höhe der vierten Spanne des rechten Seitenschiffs befindet sich eine bemerkenswerte ‘Madonna von Konstantinopel’, eine Ikone in byzantinischem Stil aus dem 15. Jh. Im Deckengewölbe sind fünf Gemälde von Carlo Bononi (1569-1632) zu sehen, in denen der Maler sein ganzes Geschick bei der perspektivischen Verkürzung von unten beweist.

Eröffnung

Wochentag: 8.30-12.30 / 15.30-19.00.
Ferien: 9.00-12.30 / 16.00-19.00 / 20.30-22.00.

Preis

Eintritt frei

Kontakte

Ferrara - Via Borgovado, 3
zuletzt verändert: 02.09.2018 15:59
Chiudi menu
Touristische Infos