Sektionen

Palast von Renata di Francia

Der Palast wurde 1475 vermutlich nach einem Entwurf von Pietro Benvenuto degli Ordini errichtet.
Palast von Renata di Francia

Einige Jahre später nahm Biagio Rossetti Umbauten vor, die an der nicht zentralen Position des vormals grandiosen Hauptportals erkennbar sind, über dem heute noch eine Devise des Hauses Este, das Einhorn, thront. Das Bauwerk ist nach der Gattin des Herzogs Ercole II. benannt, die sich häufig hier aufhielt, vermutlich um dem Hof zu entfliehen, an dem sie aufgrund ihrer Sympathien für die Reform einer strengen Kontrolle unterworfen war (ihre heimliche Bekehrung zum Kalvinismus gilt als fast gesichert).  Der Innenhof ist seinem Renaissance-Stil treu geblieben, während Fassade und Innenräume im 18. Jh. vollkommen umgestaltet worden sind.  Bemerkenswert sind die grandiose Treppe und die reich dekorierten Sale im Obergeschoss. Seit 1963 beherbergt der Palast die Universität. Hinter dem Gebäude liegt der von hohen Mauern umgebene Park mit Eingang in corso Giovecca.

Eröffnung

Öffnung  der Universität

Preis

Freier Eintritt

Kontakte

Ferrara - Via Savonarola, 9

Informationsbüro

zuletzt verändert: 06.10.2015 07:46
Chiudi menu
Touristische Infos