Sektionen

Porto Garibaldi

Porto Garibaldi ist der älteste Badeort an der Adriaküste der Provinz Ferrara und war ursprünglich ein reines Fischerdorf.

Noch heute prägt das bunte Treiben am Kanal, der Comacchio mit der Küste verbindet, die Atmosphähre der Stadt. Jeden Morgen in aller Frühe kehren die Fischer, begleitet von einem Schwarm von Möwen, in den Hafen zurück. Dort laden sie in einem Wirbel aus Rufen und Stimmen ihren frischen Fang aus, von dem man entweder direkt am Kai etwas kaufen oder später in einem der zahlreichen Restaurant etwas bestellen kann. Gerne geben die Fischer auch mal einen Tipp, wie man den einen oder anderen Fisch am besten zubereitet. Der Hafen ist nicht nur Heimat der vielen Fischerboote, sondern zugleich auch Freizeithafen und Mündung der langen Wasserstraße Idrovia ferrarese, die vom Po bei Ferrara her kommend bis zur Adria führt. Auf dem Platz entlang der Kaimauer findet jedes Jahr im Juni das Fest der Madonna des Meeres statt, bei dem eine traditionelle Prozession zu Wasser mit geschmückten Schiffen im Mittelpunkt steht. An gleicher Stelle wird am 14. August ein großes Fest der Gastfreundschaft gefeiert.

zuletzt verändert: 21.02.2014 08:33
Chiudi menu
Touristische Infos