Sektionen

L’ARTE PER L’ARTE. Von Previati bis Mentessi, von Boldini bis De Pisis. Ein neuer Rundgang im Castello Estense

Ausstellungen

Im Castello Estense bereichert sich die Galerie der Meisterwerke der modernen Kunst und richtet einen neuen Rundgang mit Werken von Giovanni Boldini, Gaetano Previati und Giuseppe Mentessi ein, die zu den anderen Künstlern hinzukommen, die im 19. und 20. Jahrhundert aktiv waren. Vorübergehende Ausstellung.
Event image
Ab dem 15. Juni 2016 gibt es im Castello Estense eine neue Ausstellung mit Werken von Giovanni Boldini, Gaetano Previati, Giuseppe Mentessi und anderen Künstlern aus dem 19. Und 20. Jahrhundert, die zu dem Rundgang hinzukommen, der in dem prachtvollen Rahmen des Wahrzeichens von Ferrara dem Künstler Filippo De Pisis gewidmet ist. Dies ist eine weitere Gelegenheit, sich mit den Schätzen der Galerie für moderne und zeitgenössische Kunst des Palazzo Massari vertraut zu machen, die nach dem Erdbeben von 2012 verborgen geblieben ist.
Mit der diesjährigen Edition von „Arte per l’arte“ öffnet sich ein Ausblick auf die italienische Kunst zwischen dem 19. und 20. Jahrhundert, wobei die Aufmerksamkeit auf den Beitrag der Ferrareser Künstler fokussiert ist.

Eine kurze, aber interessante Reise durch einige der verschiedenen Ausrichtungen, die am Ausgang des 19. Jahrhunderts miteinander wetteiferten, um die konventionellen Kunstsprachen zu erneuern: von der Poetik des Wahren bis zur Ideenkunst, von der Macchiaioli bis zum Divisionismus, von der Darstellung des modernen Lebens zu den dekorativen Reizen des Jugendstils. Zu den Protagonisten zählen in Italien aktive Ferrareser Künstler wie Giuseppe Mentessi, Alberto Pisa und Arrigo Minerbi und daneben Persönlichkeiten von internationalem Rang wie Giovanni Boldini, ein berühmter Porträtist der Belle Epoque, und Gaetano Previati, ein Interpret des Divisionismus und des Symbolismus. Die Anordnung erfolgt nach thematischen Sälen, die auf den tragenden Motiven der Ausdrucksformen zwischen dem 19. und 20. Jahrhundert basieren: das moderne Porträt und seine neuen Kodierungen, die historisch-allegorischen Themen sowie die monumentale und dekorative Dimension, die neuen Themen der Modernität, die reale Landschaft und die Landschaft der Seele, die moralischen und geistigen Spannungen im Vorfeld des ersten Weltkriegs.

 

Der Rundgang geht weiter in den Räumen von Alfons I., wo die Auswahl von Meisterwerken des Malers Filippo De Pisis bestehen bleibt, die die künstlerische Parabel eines anderen Ferrareser Talents beschreibt, der in Italien und Paris ab den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts aktiv war. Der reichhaltige Fundus der Werke dieses Malers, den es vor allem dank der Fondazione Pianori und des großzügigen Nachlasses von Manlio und Franca Malabotta gibt, ermöglicht es, seine kreative Entwicklung nachzuvollziehen.

Where

Ferrara - Castello Estense - Largo Castello

When

Vom 15. Juni 2016 bis 27. Dezember 2017

Eröffnung

Vom 15. bis 30. Juni: täglich geöffnet, 9:30 - 13:30 / 15:00 – 19:00
Vom 1. Juli bis 31. August: montags geschlossen, 9:30 – 13:30 / 15:00 – 19:00
Vom 1. bis 30. September: täglich geöffnet, 9:30 – 17:30
Vom 1. Oktober bis 27. Dezember: montags geschlossen, 9:30 – 17:30
(der Kartenschalter schließt 45 Minuten vor Schluss)
Geöffnet auch am 15. August, 31. Oktober, 1. November, 8. und 26. Dezember

Preis

Euro 8,00.
Ermäßigt: Euro 6,00 (von 6 bis 18 Jahre, über 65 Jahre, Gruppen).
Schulen: Mittel-und Oberschulen Euro 3,00; Grundschulen Euro 1,00
Family: für jeden zahlenden Erwachsenen, 1 Kind gratis

Frei

  • Kinder bis 6 Jahre

Kontakte

Ferrara - Castello Estense - Largo Castello
Ufficio Informazioni e Prenotazioni Mostre e Musei C.so Ercole I d'Este, 21
telefax 0532 203064
Artikelaktionen
zuletzt verändert: 18.09.2017 16:27
Chiudi menu
Touristische Infos